HEXAL HERZ KREISLAUF Herz
Suche HEXAL AG www.hexal.de
HEXAL AG
Sie sind hier:   Startseite /  Erkrankungen / Bluthochdruck
 

Was ist der Blutdruck?

Damit das Blut alle Organe und auch die kleinsten Kapillargefäße erreichen kann, muss es mit einem gewissen Druck aus dem Herzen gepumpt werden. Jedesmal wenn sich das Herz zusammenzieht, drückt es Blut in die Arterien und der Blutdruck steigt.

Wenn sich das Herz maximal zusammengezogen hat, ist der höchste Wert des Blutdrucks erreicht. Man nennt diesen (oberen) Wert den systolischen Blutdruck. Danach erschlafft das Herz, und es pumpt kein Blut mehr in die Arterien. Als Folge sinkt der Blutdruck wieder auf den niedrigsten Wert ab. Dieser (untere) Wert heißt diastolischer Blutdruck.

Damit wird deutlich, warum bei der Blutdruckmessung immer zwei Werte angegeben werden (z.B. 120 zu 80). Die Einheit ist mmHg, gesprochen „Millimeter Quecksilbersäule”.

120 = systolischer Blutdruck = oberer Wert
80 = diastolischer Blutdruck = unterer Wert

 Wie wird der Blutdruck gemessen?  


Bluthochdruck:
Wie wird der Blutdruck gemessen?
Wie können Sie Ihren Blutdruck selbst messen?
Ist der Blutdruck immer konstant?
Wann spricht man von Bluthochdruck?
Bemerkt man, dass der Blutdruck zu hoch ist?
Wodurch entsteht Bluthochdruck?
Warum ist Bluthochdruck so gefährlich?
Wie wird Bluthochdruck behandelt?
 

Meldung von Nebenwirkungen

Nebenwirkungen im Zusammenhang mit unseren Arzneimitteln können Sie auf verschiedenen Wegen an uns melden:

Im Fall von medizinischen Notfällen bitten wir Patienten sich umgehend an einen Arzt oder den ärztlichen Notdienst zu wenden.